Der DLRG/NIVEA-Kindergartentag

Mehr Sicherheit für Kinder im und am Wasser

Die meisten Kinder mögen Wasser. Sie lieben es, damit zu spielen und darin zu planschen. Oft werden sie durch den Reiz der Wasserfläche jedoch zu leichtfertigem Verhalten verleitet. Dann kann das nasse Element zur ernsten Lebensbedrohung werden. Nicht selten ereignen sich Unfälle mit tödlichem Ausgang im heimischen Umfeld oder in der näheren Umgebung. Am häufigsten sind Vorschulkinder bis zu fünf Jahren betroffen.

Wie im Straßenverkehr gibt es auch am und im Wasser Regeln, die für die allgemeine Sicherheit sorgen:

  • die Baderegeln
  • Information über Gefahrenquellen
  • Vermittlung von Baderegeln und richtigem Verhalten im und am Wasser
  • Information über die Aufgaben und Ziele der DLRG

Spannende Geschichten und aufregende Bewegungsaktionen führen die Kinder an das Thema Sicherheit im und am Wasser heran. Das eigens für das Projekt produzierte Baderegellied ist der Einstieg ins Thema, in einer Bewegungsgeschichte erleben die Kinder den Tag eines Rettungsschwimmers und den Umgang mit den Rettungsgeräten. Baderegeln werden gemeinsam erforscht und zu guter Letzt erzählt der Kasper eine spannende Rettungsgeschichte rund ums Baden, bei der die Kinder ordentlich mitmischen dürfen.

Die Kinder erleben die Bade- und Sonnenschutzregeln mit allen Sinnen: Ein Puppentheater, eine spannende Mitmachgeschichte und unterschiedliche Lernspiele sorgen für jede Menge Spaß und Bewegung und binden die Kinder aktiv in das Programm ein. Seehund Nobbi, das Maskottchen der Initiative, ist dabei immer mitten drin.

Ansprechpartner

Stefan Pelster

Telefon:
02583 / 918152

E-Mail schreiben

Ablauf und Kosten

Unser DLRG Team besucht Kindergärten und Kindertagesstätten. Der DLRG Kindergartentag dauert ca. zwei bis drei Stunden und wird komplett durch das Team gestaltet.

Besuch und Medien sind für die Einrichtungen kostenfrei.

Voraussetzungen

Zur Durchführung des Kindergartentages sollten folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Ein großer Raum, in dem auch auf dem Boden gearbeitet werden kann.
  • Maximal 20 teilnehmende Kinder je Termin
  • etwas Vor- und Nachbereitungszeit für unser Team