24.05.2018 Donnerstag Ein magisches Wochenende

Die DLRG-Jugend aus Sassenberg

Ankommen und kennenlernen der Sassenberger

Zauberstäbe bastlen

Quidditch gibt es nicht nur im Film

DLRG Sassenberg nimmt am Landesjugendtreffen „Ein zauberhaftes Wochenende“ in Senne teil Als die elf Kinder und sieben Betreuer am Samstag am Schulzentrum in Senne ankamen, stand ihnen ein Wochenende voller Zauberei bevor. Doch bevor sie die „Senner Schule für Hexerei und Zauberei“ betreten konnten, mussten sie zunächst einmal durch die verzauberte Mauer zwischen den Gleisen neun und zehn laufen. Nur so gelangten sie auf das geheime Gelände.

Erst einmal angekommen, sind die Betten im Klassenraum schnell aufgebaut und die Kinder können zum Spielen, Toben und Basteln aufbrechen.

Als ordentliche Lehrlinge einer Zauberschule zieht es viele zuerst einmal zum Zauberstäbe basteln. Doch auch andere wunderschöne Kunstwerke entstehen. Von der Fledermausmaske bis zum federbesetzten Kugelschreiber.

Wer sportlicher unterwegs war, konnte sich auf den Hüpf- und Kletterburgen austoben. Selbstverständlich auch in der abendlichen „Sockendisko“ in der Turnhalle.
Auch bei einer Partie des berühmten Zauberersports „Quiddich“ kamen alle voll auf ihre Kosten: Betreuer und Teilnehmer. Und das obwohl leider auf die üblichen fliegenden Besen verzichtet werden musste.

Anschließend war die Abkühlung im benachbarten Freibad willkommen. Auch hier hat sich das Organisationsteam etwas einfallen lassen. In einem Parcours konnten die Kinder unter anderem Quietsche-Enten retten, um sich als „Mini-Retter“ zu qualifizieren.

Morgens und abends gab es außerdem ein Bühnenprogramm. Wie in jedem Jahr wurde ein Mottotanz eingeübt. Damit es nicht langweilig wurde, tanzten die insgesamt etwa 800 Teilnehmer aus ganz Westfalen die Tänze der letzten Jahre gleich mit.
Dabei wurden sie immer wieder harsch unterbrochen: Der „bösere Zauberer“ trat regelmäßig in Erscheinung und entführte oder verzauberte wichtige Personen aus dem Programmteam. Zum Glück zeigten Kinder und Betreuer aus allen Ortsgruppen echtes Engagement und gewannen fast alle Spiele gegen die schrecklichen Schergen des Zauberers. So erspielten sie sich ihr Wochenende.

Am Montagmittag kamen die Sassenberger dann müde, aber voller Begeisterung am Mühlenplatz an und wurden von den Eltern in Empfang genommen. Und für alle stand schnell fest: Wenn es 2019 zum Landesjugendtreffen nach Borken geht, sind sie auf jeden Fall wieder mit dabei!

Kategorie(n)
Jugend, Verein, TOP

Von: Kristin Knepper

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Kristin Knepper:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden