25.08.2018 Samstag DLRG Sassenberg erhält Spende des Gewerbevereins

Freuen sich über die Spendenübergabe: Annette Korte (Schachblumenmarkt-Team), Kevin Piskorz (DLRG), Ina Reckers (Schachblumenmarkt-Team), Stefan Pelster (DLRG – Vorsitzender), Rudi Völler (Schachblumenmarkt-Team)

Kevin Piskorz und Stefan Pelster

In Sassenberg ist es seit einigen Jahren Tradition, dass zu Blütezeit der Schachblume der Schachblumenmarkt vom Gewebeverein veranstaltet wird. Während der Veranstaltung hatten die Besucher die Möglichkeit, kleine Glücksschweine zu füttern. Dieses Futter, insgesamt 150 Euro, wurde nun an die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) übergeben.

„Es freut uns sehr, dass die kleinen Glücksschweine beim Schachblumenmarkt gefüttert wurden und wir nun die DLRG in Sassenberg unterstützen können“, sagte Rudi Völler vom Organisationsteam des Schachblumenmarktes des Sassenberger Gewerbevereins. Mit dieser Übergabe ist nun der vergangene Schachblumenmarkt gedanklich beendet, aber der nächste steht bereits in den Startlöchern, denn bereits im September beginnen die Planungen.

Die Übergabe wurde direkt im Herzen der Hesselstadt, dem Klingenhagen durchgeführt. „Direkt hinter uns sind viele Geschäfte und Einzelhändler – die Mitglieder des Gewerbevereins“, stellte Stefan Pelster bei der Übergabe fest, „der perfekte Ort für die Übergabe.“

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) finanziert sich ausschließlich über Mitgliedsbeiträge, Spenden und dem, was sie für den ehrenamtlichen Einsatz bei Kursen und Diensten erhält, um ein Ziel zu verfolgen: Die Zahl der Toten durch Ertrinken zu senken. Neben der Schwimmausbildung in den Bädern gehört der Wasserrettungsdienst und Katastrophenschutz zu den Tätigkeitsfeldern.

Neben viel Zeit und Motivation braucht es aber auch einiges an Material, angefangen von einem Schwimmbrett für die Ausbildung hin zu einer Schutzausrüstung für die Helfer und Taucher. Das zehrt am Geld, einige Helfer kaufen sich privat Material – und genau das muss sich ändern. „Die DLRG freut sich über jede Spende, egal ob groß oder klein“, betont Stefan Pelster.

Nicht nur Geld wird gebraucht, auch neue Ehrenamtliche willkommen.

Neben guter Ausstattung und Material braucht es auch Helfer, die sich in der DLRG engagieren. „Mit nur einem Abend in der Woche kann man viel erreichen“, weiß Pressesprecher Marc Metten, „denn in den Bädern, wenn Kinder und Jugendliche schwimmen lernen, retten wir die meisten Leben!“
Interessiere Sassenberger, die Lust auf eine Tätigkeit als Trainer und Ausbilder haben, sind willkommen. „Und ins kalte Wasser schupsen wir niemanden, es gibt auf jeden Fall eine Einarbeitungsphase und entsprechende Kurse“, erläutert Metten.

Interesse dabei zu sein? Dann unser Kontaktformluar ausfüllen, eine Mail schreiben oder eines unserer Vorstandsmitglieder anrufen.
Bei allen Fragen rund um Spenden gibt es auch viele Infos.

Kategorie(n)
Verein, Helfer, TOP

Von: Marc Metten

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Marc Metten:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden