26.04.2016 Dienstag  Damit man im Notfall weiß, was zu tun ist

Ausbilderin Kristin Knepper erklärt das richtige Abnehmen eines Motorradhelmes

Neun Teilnehmer in Erster Hilfe ausgebildet

Es kann immer und überall passieren. Eine andere Person - vielleicht sogar ein Bekannter - gerät in Not und braucht Hilfe. Umso besser, wenn man weiß, was zu tun ist.

Um das zu lernen, trafen sich die Teilnehmer unseres Erste-Hilfe-Kurses sich am Samstag um neun Uhr an der Johannesschule in Sassenberg.

Der Kurs umfasste die wichtigsten Maßnahmen in verschiedensten Notfällen, vom Sturz über den Stromunfall bis hin zum Herzinfarkt. An den Realistischen Unfall- und Notfalldarstellern, die mit Schminke, Kunstblut und einigen Requisiten täuschend echte Szenen für die eifrigen Teinehmer entwickelten, konnte das neu Gelernte gleich realitätsnah erprobt werden.

Einige der Darsteller wurden dann aber auch selbst noch aktiv: Im Anschluss an den Kurs fand die Prüfung für den Sanitätslehrgang B statt. Alle Teilnehmer haben bestanden und die Qualifikation zum Sanitäter erworben.

Kategorie(n)
Lehrgänge EH/SAN, TOP

Von: Kristin Knepper

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Kristin Knepper:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden