01.02.2018 Donnerstag  Frischer Wind in alten Reihen

Der neue Vorstand freut sich auf die Arbeit der kommenden zwei Jahre.

Sind für die Jugend da: Kevin, Nico, Astrid, Eileen, Meike und Alex. (Es fehlt Leonie)

Martin Havermann (links) und Sabine Lillmanntöns (rechts) ehrten für ihr Engagement: Stefan Pelster, Renate Vinke, David Edich, Stefan Krause und Marc Metten

Neuer Vorstand gewählt

In diesem Jahr wurde es ungewöhnlich voll bei der Mitgliederversammlung der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Ortsgruppe Sassenberg. Ein Thema, dass wohl viele bewegte zu kommen, war die Möglichkeit, dass der Trainingsstandort Versmold aufgegeben werden muss.

Ehe der alte Vorstand aus seinen Ämtern entlassen werden konnte, hatte der ehemalige stellvertretende Vorsitzende Ansgar Kofoth-Picker dazu eine erfreuliche Mitteilung zu machen. Bei einem Infoabend vor einigen Tagen hatten sich vier Eltern bereiterklärt, die Trainer zu unterstützen. „Unter diesen Umständen können wir das Training in Versmold fortsetzen“, erklärte er. Die Mitteilung sorgte für Beifall, denn immerhin ein Viertel der über 400 Mitglieder der Ortsgruppe kommt aus dem Nachbarort Versmold. Allerdings bleibe abzuwarten, ob die neuen Trainer auch aktiv bleiben. Andernfalls müssten neue Lösungen gesucht werden.

Vor der Wahl des neuen Vorstands gab es dann noch eine erfreuliche Aufgabe zu erfüllen. Der noch tätige 1. Vorsitzende Martin Havermann und die Bezirksvorsitzende Sabine Lillmanntöns konnten in diesem Jahr gleich fünf Mitglieder der Ortsgruppe für ihre Arbeit ehren.
Renate Vinke und Stefan Krause erhielten beide das DLRG Verdienstabzeichen in Bronze für ihre engagierte ehrenamtliche Arbeit. „Besonders wichtig ist mir der Zusammenhalt in der DLRG“, erklärte Vinke ihre Motivation, „Das Zusammenspiel von Jung und Alt funktioniert gut und wir müssen dafür arbeiten, dass das auch in Zukunft so bleibt.“
Gleich drei Mitglieder erhielten sogar das DLRG Verdienstabzeichen in Silber und wurden damit für ihr Engagement „über das zu erwartende Maß hinaus“ gewürdigt. Stefan Pelster, David Edich und Marc Metten seien nicht nur in der Ortsgruppe, sondern auch darüber hinaus im Bezirk aktiv und leisteten einen wichtigen Beitrag zur Arbeit der DLRG, begründete Lillmanntöns die Entscheidung.

Nach der Entlastung des alten Vorstands standen dann die Neuwahlen an.
Einen Wechsel gab es an der Spitze der Ortsgruppe. Stefan Pelster wurde einstimmig zum 1. Vorsitzenden gewählt. Als Stellvertreter unterstützen ihn weiterhin Renate Vinke und Norbert Westbrink. Auch sein Vorgänger Martin Havermann bleibt als stellvertretender Vorsitzender im Vorstand. Viele der ehemaligen Vorstandsmitglieder wurden für ihre Posten wiedergewählt. Etwa Geschäftsführer David Edich, Tauchwart André Altenau, der sich um den Bereich Einsatz kümmert, und Rettungswart Stefan Krause, der die Koordination des Wasserrettungsdienstes am Feldmarksee übernimmt.
Frischen Wind gibt es dagegen in der Technischen Leitung. Die Verantwortung für den Trainings- und Ausbildungsbetrieb übernahm Vorstandsneuling Alexandra Schwarzer. Allerdings kann sie sich bei ihrer Arbeit auf die Unterstützung ihres Stellvertreters Ansgar Kofoth-Picker verlassen. Der als langjähriges Vereinsmitglied die Abläufe in der Ortsgruppe genau kennt.

Auch in der Jugend, die bereits eine Stunde vor der Mitgliederversammlung tagte, gab es einige neue Gesichter. Ein Großteil der DLRG-Mitglieder sind Kinder und Jugendliche, die am Training teilnehmen. Und so gibt es einen eigenen Jugendvorstand, der sich um die Belange der Jüngsten kümmert. Als neue Jugendwartin wurde Eileen Bunselmeyer gewählt. Unterstützung für ihre Arbeit erhält sie von ihrer Stellvertreterin Leonie Stratmann, sowie von Alexander Vinke, Astrid Nickel, Nico Hülsmann, Meike Vinke und Kevin Piskorz. Die ersten Aktionen sind bereits geplant.

Schließlich schloss Stefan Pelster die Sitzung: „Ich freue mich auf die Arbeit der kommenden zwei Jahre!“

Eine Übersicht über den neuen Vorstand gibt es hier.

Kategorie(n)
Jugend, Verein, TOP

Von: Kristin Knepper

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Kristin Knepper:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden